Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Home / Themen / Handeln in Gewa... / Eingreifen in kritischen Situationen ohne Körpereinsatz

Eingreifen in kritischen Situationen ohne Körpereinsatz

Versuchen Sie es!

  • Geben Sie sich ruhig und entspannt!
  • Sprechen Sie ruhig und leise!
  • Strahlen Sie Ruhe und Sicherheit aus und stehen Sie die Situation bis zu einem friedlichen Ende durch, egal, was passiert!
  • Sprechen Sie mit der Person!
  • Bleiben Sie sehr sachlich, wenn die Person sich aufregt!
  • Beobachten Sie Brust und Augen! (Heftige Bewegungen der Brust künden aggressive Reaktionen an!)
  • Bleiben Sie nahe bei der Person und schenken Sie ihr Aufmerksamkeit!
  • Bleiben Sie geduldig und geben Sie nicht auf!

Wenn sich die Aufregung der Person bis an die Grenze zum Angriff steigert:

  • Akzeptieren Sie ihren Gefühlszustand!
  • Bleiben Sie bei Ihrer sachlichen Haltung!
  • Setzen Sie eine undurchdringliche Meine auf!
  • Bleiben Sie höflich!
  • Lassen Sie der Person immer einen Fluchtweg offen!
  • Erlauben Sie der Person zu fliehen, wenn sie es möchte und behalten Sie sie im Auge!
  • Lernen Sie, Ihre Muskeln zu entspannen und unter Kontrolle zu halten!
  • Bleiben Sie sitzen, wenn die Person sitzt!
  • Stellen Sie sich in die Nähe der Person - seitlich und auf Armänge entfernt!

Vermeiden Sie!

  • Machen Sie keien ängstlichen oder unsicherern Eindruck!
  • Vermeiden Sie eine herablassende, arrogante Haltung!
  • Erheben Sie nicht Ihre Stimme!
  • Signalisieren Sie nicht, daß Sie einen Angriff erwarten - sonst könnte er stattfinden!
  • Drohen Sie nicht! (Insbesondere keine Drohungen, die Sie nicht wirklich durchsetzen können!)
  • Halten Sie keinen dauernden Augenkontakt aufrecht!
  • Drehen Sie der Person nicht den Rücken zu - gehen Sie nicht weg!
  • Streiten Sie nicht - provozieren Sie keine Meinungsverschiedenheiten!
  • Zeigen Sie keine wie auch immer gearteten Gefühle!
  • Drängen Sie die Person weder psychisch noch körperlich "in die Ecke"!
  • Spannen Sie Ihre Muskeln nicht an!
  • Gehen Sie nicht auf die Person zu - vermeiden Sie ein Handgemenge!
  • Geben sie nicht auf - gehen Sie nicht weg!

Überprüft von SCAT, Intitutional Abuse Projekt. In: Landesinstiut für Schule und Weiterbildung (Hrsg.): Aktuelle Gewaltentwicklung in der Gesellschaft - Vorschläge zur Gewaltprävention in der Schule. Soest 1994, S. 251.

 

© 2000, Verein für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Eine PDF-Version dieser Seite herunterladen

Aktuelles / Blog

Veranstaltungen

Peace Counts School