Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Home / Themen / Handeln in Gewa... / Der Bundesgrenzschutz: "Sie können anderen helfen"

Der Bundesgrenzschutz: "Sie können anderen helfen"

Auch wenn eine grundsätzliche Hilfsbereitschaft vorhanden ist, wissen viele Menschen nicht, was sie in konkreten Not- und Gefahrensituationen als Zeuge oder Helfer tun können.

Dieses Infoblatt stellt einfache und wirkungsvolle Möglichkeiten dar, anderen zu helfen, ohne sich selbst zu gefährden. Es zeigt Tips für Ihr Verhalten in derartigen Situationen, denn:
Sicherheit geht uns alle an

So können Sie anderen helfen:

  • Schauen Sie bei Straftaten nicht einfach weg.
  • Fordern Sie von anderen Hilfe ein, in dem Sie diese direkt ansprechen und sagen, was sie tun sollen (z.B. "Sie, in der roten Jacke, rufen Sie die Polizei!").
  • Provozieren und duzen Sie den Täter nicht. Die sprachliche Distanz und deutlich sachliche Worte machen auch andere Zeugen und Helfer auf die Situation aufmerksam.
  • Beim Halten der S-Bahn im nächsten S-Bahnhof die Notbremse ziehen und so die Weiterfahrt verhindern. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, professionelle Hilfe zu organisieren und andere Helfer auf die Gefahrensituation aufmerksam zu machen.
  • Auf vielen S-Bahnsteigen befinden sich Notrufsäulen, über die jeder professionelle Hilfe anfordern kann.
  • Signalisieren Sie Opfer und Täter, daß professionelle Hilfe unterwegs ist.
  • Kümmern Sie sich um das Opfer und leisten Sie ggf. Erste Hilfe.
  • "Beobachten - Merken - Melden", d.h. schauen Sie hin, merken Sie sich Besonderheiten und stellen Sie sich als Zeuge zur Verfügung.

Keiner soll sich als Helfer oder Zeuge selbst in Gefahr bringen, aber denken Sie daran, daß auch Sie einmal auf einen Helfer oder die Aussagebereitschaft eines Zeugen angewiesen sein können.
Wir, Ihr Bundesgrenzschutz, sind Tag und Nacht für Ihre Sicherheit im Einsatz, aber wir können nicht allgegenwärtig sein. Deswegen brauchen wir bei der Kriminalitätsvorbeugung die Unterstützung der Bevölkerung, also Ihre Mithilfe.

http://www.bundesgrenzschutz.de
12.3.2000

 

© 2000, Verein für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Eine PDF-Version dieser Seite herunterladen

Aktuelles / Blog

Veranstaltungen

Peace Counts School