Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Home / Themen / Friedenspädagogik / Promote Peace E... / Monika Niederle

Monika Niederle

Monika Niederle ist Präsidentin der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (FICE, Fédération Internationale des Communautés Educatives).

Frieden schließen, in Frieden leben – man möchte meinen, das wäre ein selbstverständliches Streben aller Menschen, ohne dass erst dazu erzogen werden muss. Frieden bedeutet Sicherheit, Geborgenheit – ein Gefühl, ohne das ein Kind nicht gedeihen kann.

Krieg und Streit machen es notwendig, Kindern etwas zurück zu geben, was wir Erwachsenen ihnen genommen haben. Ihnen mit pädagogischen Mitteln Wege zu weisen in eine Zukunft ohne Kampf und Streit, sie zu lehren, Lösungen im Dialog zu suchen, das ist Aufgabe der Friedenspädagogik. Eine Gesellschaft, die den Krieg nicht verhindern kann, darf sich der Friedenspädagogik nicht verschließen. An dem Tag, an dem die letzte Waffe niedergelegt wird, an dem sich die letzte Faust öffnet und die Hand zum Gruß dargeboten wird, ist die Mission der Friedenspädagogik erfüllt.

______________

Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V. (Hrsg): Promote Peace Education! Viele Stimmen für den Frieden. Tübingen 2006, S.59.

Eine PDF-Version dieser Seite herunterladen

Aktuelles / Blog

Veranstaltungen

Peace Counts School