Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Home / Themen / Fair Play / Straßenfußball für Toleranz

Straßenfußball für Toleranz. Handreichung für Jugendarbeit, Schule und Verein

Handreichung für Jugendarbeit, Schule und Verein

KICK FORWARD / Institut für Friedenspädagogik Tübingen e. V. (Hrsg.):

Straßenfußball für Toleranz.

Handreichung für Jugendarbeit, Schule und Verein.
Tübingen 2006, 16 S., DIN A 4, vierfarbig, 5,- Euro

„Straßenfußball für Toleranz“ ist ein neues pädagogisches Konzept,

um jungen Menschen über den Sport Lern- und Erfahrungsräume
für ein soziales und integratives Miteinander zu eröffnen. Vor rund
zehn Jahren in Kolumbien entwickelt wurde die Idee von „Straßenfußball
for Toleranz“ nach Deutschland gebracht und zunächst in
Projekten der außerschulischen Jugendarbeit vor allem in Brandenburg
und Baden-Württemberg weiterentwickelt. Seit Beginn
der bundesweiten Aktion „WM Schulen: Fair Play for Fair Life“ stößt
das Konzept auch an vielen Schulen auf große Begeisterung. Es
finden regelmäßig Turniere statt, die auch Gruppen der offenen
Jugendarbeit ansprechen. Die werteorientierte Grundphilosophie,
das spezifische Regelwerk und die zentrale Rolle der „Teamer“
machen „Straßenfußball für Toleranz“ zu einem inspirierenden und
entwicklungsfähigen Ansatz. In diesen lassen sich Elemente der
Gewaltprävention und der Friedenspädagogik ebenso integrieren
wie Gedanken aus der Demokratieerziehung, aus dem Globalen
Lernen oder der Bildung für nachhaltige Entwicklung.
KICK FORWARD kümmert sich seit 2001 in Baden-Württemberg
um die sportliche, vor allem aber auch um die pädagogische Weiterentwicklung
des Konzeptes. Die vorliegende Broschüre greift
Erfahrungen von KICK FORWARD und „Straßenfußball für Toleranz
Brandenburg“ auf und bietet Informationen, Tipps und Materialien
für die Umsetzung von „Straßenfußball für Toleranz“ an.
Noch fehlen umfassende wissenschaftliche Untersuchungen und
Evaluationen, die gesichert Auskunft über die Stärken und Schwächen
des Konzeptes geben können. Aber die bisherigen Erfahrungen
und erste systematische Auswertungen machen Mut und
laden ein zur eigenständigen Umsetzung.

Eine PDF-Version dieser Seite herunterladen

Aktuelles / Blog

Veranstaltungen

Peace Counts School