Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Home / Materialien / Gewaltpräventio... / Kapitel 3.1: Gewaltprävention in der Schule

Gewaltprävention in der Schule

Dieser Baustein wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer, an die Schulleitung sowie an Elternverteterinnen und -vertreter. Er zeigt, wie ein Gesamtkonzept schulischer Gewaltprävention aussehen kann und wie die verschiedenen Ebenen und Ansätze miteinander verbunden werden sollten. Effektive Gewaltprävention ist Teil der Schulentwickung und beschränkt sich nicht auf Einzelmaßnahmen.

Hier finden Sie das ganze Kapitel als PDF Datei:

Kapitel 3.1

Kapitel 3.1.pdf 380,20 kB

Es geht auch in der Schule um die drei großen Präventionsbereiche:

– Prävention im Sinne langfristiger vorbeugender Arbeit (mit allen Schülerinnen und Schülern – primäre Prävention).

– Interventionsstrategien: Verhalten in aktuellen Gewalt- und Konfliktsituationen, sowie Arbeit mit gefährdeten Kindern und Jugendlichen.

– Maßnahmen zur Konfliktregelung und Nachbearbeitung auch um die Rückfälligkeit bereits aufgefallener gewalttätiger Kinder und Jugend-licher zu verhindern.

Wichtig erscheint dabei, in allen drei Bereichen tätig zu werden. Dies bedeutet mit unterschiedlichen Gruppen und Anforderungen zu arbeiten.

Betrachtet man im Rahmen von Gewaltprävention nicht nur den Moment der Gewalthandlung, sondern das gesamte Kontinuum der Einflussfaktoren und Konfliktgeschichte, so entdeckt man eine Vielzahl von Handlungsmöglichkeiten im Vorfeld und erkennt leicht, dass Gewalt kontextgebunden ist.

Ausgangspunkt der Überlegungen muss die Erkenntnis sein, dass auch die schulische Lernwelt erheblichen Einfluss auf das Gewaltverhalten von Schülern besitzt, und dass man deshalb auch hier ansetzen kann.

Die Bildungsforscher Holtappels und Tillmann formulieren vor dem Hintergrund einer umfassenden Untersuchung über „Gewalt an Schulen" sieben Bereiche effektiver Präventionsarbeit:

1. Regeln etablieren, Grenzen setzen

2. Eine Lernkultur entwickeln

3. Das Sozialklima verbessern

4. Etikettierungen vermeiden

5. Räume und Orte sehen

6. Kooperation im Stadtteil/in der Kommune

7. Entwicklung einer Schulkultur.

Günther Gugel

Handbuch Gewaltprävention
Für die Grundschule und die Arbeit mit Kindern.
Grundlagen - Lernfelder - Handlungsmöglichkeiten.
Tübingen 2008, 536 Seiten, 16 x 24 cm, vierfarbig, gebunden
ISBN 978-3-932444-22-7
34,80 Euro

Eine PDF-Version dieser Seite herunterladen

Aktuelles / Blog

Veranstaltungen

Peace Counts School