Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Home / Literatur / Kinder- und Jug... / Materialien zum... / Arena Materiali... / K. Dunker: Helden der City

K. Dunker: Helden der City

Unterrichtserarbeitung herunterladen: 

Dunker_Helden der City

____________

Zum Inhalt

Die Mädchen und Jungen einer Großstadtclique fi nden ihr Leben „endlangweilig“ und sind auf der Suche nach dem großen Kick. Auf einem alten Industriegelände erobern sie das Dach einer maroden Halle, das sie zum Schauplatz eines spektakulären Wettbewerbs in ihrer bevorzugten Sportart machen wollen: Inline-Skaten ohne Geländer in zehn Meter Höhe. Zeitgleich mit den Vorbereitungen des Events erleben sie ein reales Abenteuer: Eine Gruppe männlicher Jugendlicher bedroht und belästigt in der S-Bahn ein Mädchen. Trotz großer Angst beweist die Clique Zivilcourage und greift erfolgreich ein. In der Folge dieses Ereignisses gerät ihr geplanter Wettkampf aus den Fugen: dieselben Jungen, die sie in der S-Bahn vertrieben haben, tauchen auf und gehen gewaltsam gegen einzelne Mitglieder der Clique vor. Das geplante leichtsinnige Spiel um extreme Erlebnisse wird abgelöst von einer Situation, bei der reale Todesangst vorherrscht, in der es um Rache, Hass und Machtlust geht, aber auch um Mut und Widerstand. Letztendlich endet alles glimpfl ich, aber keiner geht unbeschadet aus den Ereignissen hervor, und strahlende Sieger gibt es weder auf der einen noch auf der anderen Seite. 

Zur Thematik/ Problematik

Dieses schwungvoll geschriebene Jugendbuch taucht von Anfang an mitten in die Träume und Wunschvorstellungen, aber auch durchaus das Lebensgefühl der Heranwachsenden in der heutigen Zeit ein. Die Welt ist klein geworden, die Medien arbeiten über alle Grenzen hinweg und rasend schnell, bieten vielfältigste Eindrücke und Informationen und erzeugen viele ungestillte Sehnsüchte. Mit viel Freizeit ausgestattet, aber mit wenigen Angeboten, diese wunschgemäß zu verbringen, suchen die Jugendlichen nach Herausforderungen, die sie das „wahre Leben“ spüren lassen. Fern jeglicher Vernunft und unentdeckt von Erwachsenen hecken sie ein irrsinniges Wettspiel aus, das jederzeit tödlich enden kann. Je näher das geplante Ereignis jedoch rückt, desto deutlicher entwickelt jeder Teilnehmer für sich Bedenken. Zu diesen Zweifeln trägt das Bestehen einer realen Herausforderung an den persönlichen Mut jedes einzelnen, aber auch den Zusammenhalt der Clique bei. Neben diesem Haupterzählstrang geht es um die immer aktuellen Themen wie Liebe und Liebeskummer, die Rolle der besten Freundin, Auseinandersetzungen mit den Eltern, und Gefahren wie Bedrohung im heutigen Großstadtleben. Die Autorin beschreibt wertfrei und sprachlich sehr nahe an den Jugendlichen die einzelnen Charaktere mit ihren Stärken und Schwächen, Zweifeln und Konflikten. Im Zentrum steht die starke Persönlichkeit der Ich-Erzählerin, die sich in ihrer Pubertät zurechtfinden und das Zerbrechen ihrer ersten Liebe verarbeiten muss; sie ist es letzten Endes auch, die die mutigsten Entscheidungen trifft und alles zum Guten wendet.

 

 

Eine PDF-Version dieser Seite herunterladen

Aktuelles / Blog

Veranstaltungen

Peace Counts School