Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Home / Literatur / Kinder- und Jug... / Materialien zum... / Arena Materiali... / H. Parigger: Caesar und die Fäden der Macht

H. Parigger: Caesar und die Fäden der Macht

Unterrichtserarbeitung herunterladen:

Parigger_Caesar und die Fäden der Macht

_________________

Zum Inhalt

Aus der Sicht des Griechen Eusebios Gibber werden das alte Rom und besonders das Jahr 44 dargestellt. Gibber ist Sklave eines Regierungsbeamten in Rom. Er bringt in Erfahrung, dass Gaius Julius Caesar ermordet werden soll. Gibber versucht das zu verhindern, was jedoch nicht gelingt. Der Sklave schafft es jedoch, ins heutige Spanien zu flüchten. Dort erzählt er 30 Jahre später seinen Schülern (er war Lehrer geworden) von diesem Schicksalsjahr 44 in den Iden des März. Die narrativen Textteile werden regelmäßig durch fundierte Sachkapitel ergänzt. Es werden z.B. die römische Republik, die römische Gesellschaft, die Mode in Rom, der römische Kalender erläutert und sachkundig beleuchtet.

 

Eine PDF-Version dieser Seite herunterladen

Aktuelles / Blog

Veranstaltungen

Peace Counts School