Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Home / Literatur / Kinder- und Jug... / Materialien zum... / Arena Materiali... / A. Lechner: Alexander

A. Lechner: Alexander

Unterrichtserarbeitung herunterladen: 

Lechner_Alexander

_________________

Zum Inhalt

Das Buch beschreibt das Leben von Alexander dem Großen, einem bedeutenden König der Makedonen, von seiner Geburt bis zu seinem Tod. In den ersten Kapiteln erleben wir das Elternhaus Alexanders, König Philipp von Makedonien und seine Frau Olympias, die Tochter des Fürsten von Epiros und Königin von Makedonien, seine Geburt, Kindheit und Jugend. Schon in dieser Zeit wird deutlich, dass für die Zukunft dieses Kindes einiges geplant ist. In den folgenden Kapiteln werden die verschiedenen Feldzüge seines Vaters beschrieben, der Alexander häufig mitnimmt. Bis zu dessen Tod begleitet oder unterstützt Alexander ihn bei seinen Feldzügen oder behält zu Hause den Überblick. In dieser Phase werden schon seine Wesenszüge deutlich. Im Alter von 20 Jahren muss Alexander, nach dem Tod seines Vaters, die Herrschaft über die Makedonen übernehmen. Von der Schlacht am Granikos, über die Eroberung Ägyptens, bis hin zu seiner Jagd nach Dareios, dem letzten Perserkönig und größten Feind Alexanders, versteht es Auguste Lechner, die Geschichte des Alexanders anschaulich und abwechslungsreich zu erzählen und so einen Teil der Geschichte interessant und lebhaft wiederzugeben. Besonders deutlich werden die Charakterzüge von Alexander im Laufe des Buches. Er verfolgt sehr ehrgeizig sein Ziel, die Macht zu übernehmen und sein Reich mit Hilfe seiner Soldaten zu vergrößern.Im letzten Kapitel stirbt Alexander dann, ein junger König, der in wenigen Jahren mehr erreicht hat als manche anderen Könige in ihrem ganzen Leben. 

Empfohlen wird das Buch etwa ab der 8. Klasse, da die geschichtlichen Zusammenhänge für die Schülerinnen und Schüler erfassbar und deutlich sein müssen, damit sie sich mit der Figur Alexanders des Großen auseinandersetzen können. Um die Neugierde auf das Buch und das Leben Alexanders des Großen nicht zu beeinflussen, ist es sinnvoll, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, in ihrem eigenen Lesetempo das Buch zu erschließen und sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit der Thematik des Buches zu beschäftigen.

Für die Bearbeitung des Buches eignet sich ein Lesetagebuch, das gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, aber individuell entsprechend dem Lese- und Wissensstand, erstellt werden kann. Zu verschiedenen Themen können Einschübe gemacht und mit verschiedenen Arbeitsblättern gefüllt werden. Auf diese Weise kommen auch die geschichtlichen Ereignisse auf der "restlichen" Welt in den Blick - und nicht nur die, die mit dem Reich und Leben Alexander des Großen direkt verknüpft sind. Zusätzlich sollte eine große Landkarte aus der Zeit Alexander des Großen im Klassenzimmer aufgehängt werden, auf der die einzelnen Stationen im Leben des Alexanders festgelegt werden können.

Eine PDF-Version dieser Seite herunterladen

Aktuelles / Blog

Veranstaltungen

Peace Counts School