Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Home / Service / Literatur / Kinder- und Jugendbücher / Wir pfeifen auf den Gurkenkönig

Wir pfeifen auf den Gurkenkönig

Christine Nöstlinger
Wir pfeifen auf den Gurkenkönig
Wolfgang Hogelmann erzählt die Wahrheit, ohne auf die Deutschlehrergliederung zu verzichten
Bilder von Jutta Bauer

Rowohlt Verlag, 10. erg. Aufl. Reinbek 1995; Erstaufl. 1972; rororo rotfuchs 153
184 S.; 12,90 €

ab 8 Jahre


Der 12-jährige Wolfgang Hogelmann erzählt, wie im Haus seiner Familie eines Tages ein Gurkenkönig auftaucht und um Asyl bittet.

Der Kumi-Ori ist ein widerlicher, autoritärer Kellerkönig, den seine empörten Untertanen wegen seiner Gemeinheit und Hinterlist aus dem Keller verjagt haben. Nun sitzt er auf dem Küchentisch bei Hogelmanns und bittet sie um politisches Asyl. Der Vater und der Jüngste unterstützen den Gurkenkönig, die anderen Kinder stellen sich auf die Seite der ehemaligen Untertanen und beginnen sich gegen die väterliche Herrschaft zu wehren. Die gesellschaftliche und die familiäre Welt und ihre Probleme stoßen aufeinander. Deutlich werden die strukturellen Ähnlichkeiten, die Unterschiede und die Verflechtungen. Im Kumi-Ori-Reich haben die Bürger ihren König davongejagt, um für sich zu arbeiten. Sie wollen Schulen bauen, für genug Nahrung für alle sorgen und nicht wie bisher ihre Arbeitskraft für nutzlose Prachtbauten und einen faulen König verschwenden. Auch in der Familie bestimmt nur der Vater, was gemacht wird. Es zeigt sich, dass die Macht des Vaters dadurch aufrechterhalten wird, dass sich einige Personen seinen Anweisungen nicht widersetzten. Offen bleibt, wie sich die Begegnung mit dem Gurkenkönig auf die Familie auswirkt. Aber die Solidarität der Geschwister untereinander, die Erfahrung, dass man dem Vater ganz gut die Meinung sagen kann, wenn man nicht allein ist und die Denkanstöße durch den Aufstand der Kumi-Oris, dass Machtverhältnisse zu ändern sind, lassen hoffen.

Dieser inzwischen zum Kinderbuchklassiker gewordene Familienroman wird amüsant erzählt. Es macht großen Spaß, diese Emanzipationsgeschichte zu lesen und über gesellschaftliches Engagement und die Bedürfnisse der Kinder nachzudenken.

Deutscher Jugendliteraturpreis 1973

Cassette, Patmos Verlag, 9,50 €

2 CDs, Beltz & Geldberg; 16,90 €; Hörbuch-Bestenliste, November 2007


Autor(en):
Christine Nöstlinger
Titel:
Wir pfeifen auf den Gurkenkönig - Ein Kinderroman
Erscheinungsjahr:
1982
Umfang/Format:
142 Seiten
Ort:
Reinbek
Verlag:
Rowohlt
Auflage:
1. Auflg.
Schlagworte:
Diktatur
Fremdenfeindlichkeit
Friedenserziehung
Rechtsextremismus
Toleranz
Signatur:
L 305
ISBN:


© Ria Proske
Krieg und Frieden
Ausgewählte Kinder- und Jugendbücher
Kommentiertes Verzeichnis
15., aktualisierte Online-Auflage, Köln 2008

Diese Sammlung „Kinder- und Jugendbücher über Krieg und Frieden“ wurde 1981
als Projekt an der FH Düsseldorf von Prof. Christiane Rajewsky initiiert und
wird seitdem von Ria Proske fortlaufend aktualisiert. Das Auswahlverzeichnis
umfasst 162 Kinder- und Jugendbücher.

Kontakt:
Ria Proske, Hunsrückstr. 11, 50739 Köln, Tel.: 0221-176808
Email: ria@proske.de

Werbung

Sie können dieses Buch direkt bei unserem Partner amazon kaufen. Klicken Sie hierzu einfach auf nachfolgenden Link: